Online-Impfausweis

7. August 2021

Bis vor kurzem konnte anstelle des Papier-Impfausweises über die Website der Stiftung meineimpfungen.ch ein elektronisches Impfdossier geführt werden. Aus Sicherheitsgründen wurde am 14. Mai 2021 der Betrieb der Website eingestellt. Sollten Sie Ihre Impfungen in dieser Web-Anwendung geführt haben, können Sie diese über ein Onlineformular anfordern. Gemäss Informationen der Stiftung erhalten Sie anschliessend Ihre Daten als PDF-Dokument sowie in einem Format, das ggf. zum Import in eine Nachfolgelösung verwendet werden kann.
Wir empfehlen Ihnen, Ihre Impfdaten anzufordern.

Wie erhalte ich ein COVID-Impfzertifikat?

20. Juni 2021

Seit einer Woche hat das BAG zusammen mit dem BIT (Bundesamt für Informatik und Telekommunikation) das COVID-Zertifkat lanciert. Dieses zeigt fälschungssicher an, ob jemand vollständig geimpft, von der Erkrankung genesen oder aktuell negativ getestet wurde. Nachstehend die aktuell zur Verfügung stehenden Informationen, wie Sie das entsprechende Zertifikat erhalten.

Zertifikat für negativ getestete Personen:

Bei PCR-Tests ab Ende Juni wird das Zertifikat zusammen mit dem Testresultat durch das Labor zugestellt. Bei Antigen-Schnelltests sollte ab dem 30. Juni 2021 das Zertifikat direkt am Teststandort ausgestellt werden können.

Zertifikat für genesene Personen:

Wer in den letzten 6 Monaten an Covid-19 erkrankt und wieder genesen ist, kann ein Zertifikat beim Kanton beantragen. Für den Kanton Solothurn kann dies auf folgender Website erfolgen (auch für ausserkantonale Patienten, welche im Kanton Solothurn getestet wurden):
https://corona.so.ch/bevoelkerung/covid-zertifikat/#

Zertifikat für geimpfte Personen:

Bei allen Geimpften wird das Zertifikat direkt durch den Bund ausgestellt.

Wenn Sie die Impfung in der Impfzentrale des Kantons Solothurn erhalten haben, müssen Sie nichts weiter tun. Sie werden direkt vom Bund per SMS oder per Post kontaktiert und können dann ein Zertifikat beantragen.

Wenn Sie die Impfung  bei uns in der Praxis erhalten haben, dann können Sie uns per E-Mail mitteilen, wenn Sie ein Zertifikat erhalten möchten. Wir sind gesetzlich verpflichtet, Zertifikate nur auf Anfrage auszustellen. Wir werden auf Ihren Wunsch hin das Zertifikat für Sie beim Bund beantragen. Sie können es anschliessend bei uns in der Praxis abholen. Zertifikate werden aus Gründen des Datenschutzes nicht per E-Mail versendet.

In jedem Fall müssen Sie damit rechnen, dass der Versand des Bundes nicht vor Ende Juni erfolgen wird. Wenn Sie nichts erhalten, fragen Sie bitte nicht vor Mitte Juli bei uns nach.

Dass sich der Versand des Zertifikats verzögert, sollte für Ihre Ferienpläne eigentlich kein Problem darstellen, weil die Zertifikate in der EU sowieso nicht früher eingesetzt werden dürften. Bis dahin ist es sinnvoll, auf Reisen den Impfnachweis (also das Papier, das sie bei der Impfung erhalten haben) mitzuführen. Informieren Sie sich allerdings diesbezüglich noch spezifisch für Ihr Reiseziel.

Änderung der Maskenpflicht aufgrund Coronavirus-Mutationen

7. Februar 2021

Aktuell sind immer häufiger die ansteckenden neuen Mutationen des Coronavirus in der Schweiz nachweisbar. Daher steigt die Gefahr, sich bei Kontakten mit anderen Menschen mit diesem Virus anzustecken. Um Sie und unser Team bestmöglich zu schützen, tragen Besuchende der Praxis Wengihof ab Montag, den 8. Februar 2021 eine chirurgische Hygienemaske oder einer FFP2-Maske. Stoffmasken sind in der Praxis nicht mehr erlaubt, weil Qualität und Wirkung der selbstgenähten Stoffmasken von uns nicht beurteilt werden kann.

Wir danken im Voraus für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Comirnaty – der aktuell erhältliche Impfstoff gegen COVID-19 von Pfizer/BioNTech

1. Januar 2021

Die Pressemitteilungen überschlagen sich. Darunter finden sich auch falsche Fakten von angeblichen Experten. Wie so oft sind aber faktenbasierte, wissenschaftliche Aussagen weniger einfach und nicht plakativ schwarzweiss darstellbar. Nachfolgend ein paar Informationen zum Start der COVID-19-Impfungen im Kanton Solothurn:

Zu Beginn ist nur sehr wenig Impfstoff im Kanton verfügbar und kann zudem nicht in der Hausarztpraxis verabreicht werden.

Der verfügbare Impfstoff wird primär an die Bewohner von Altersheimen verimpft.

Die übrigen Dosen der ersten Lieferung sind für Patienten älter als 75 Jahre sowie für jüngere Patienten mit Risikoerkrankungen reserviert und werden ab 4. Januar 2021 im Impfzentrum Rythalle Solothurn verimpft.

Impfwillige über 75 jährige Patienten melden sich bitte direkt über folgene Telefonnummer für einen Impftermin in einem Impfzentrum des Kantons an: 032 627 74 11.

Impfwillige Patienten jünger als 75jährig mit Risikokrankheiten (schwerem Bluthochdruck, chronische schwere Herz-/resp. Lungen-/resp. Nierenkrankheit, schwerem Diabetes mellitus, Störung der Immunabwehr auf Grund von laufenden Therapien oder chronischen entsprechenden Krankheiten sowie schwerem Übergewicht) melden sich bei ihrem Hausarzt für ein entsprechendes Impfattest. Mit diesem können sich die Patienten direkt beim Kanton für die Impfung anmelden.

Patienten jünger als 75 jährig mit chronischen Krankheiten, aber nicht den genannten Risikosituationen, sowie alle anderen Patienten werden gebeten, auf weitere Anweisungen des Kantons zu warten.

Impfausweise aus Papier werden in der Praxis Wengihof nicht abgegeben – einfacher: einen elektronischen Impfausweis auf www.meineimpfungen.ch selber anlegen.

Informationen betreffend des verfügbaren Impfstoffes (Wirkung, Nebenwirkungen, Nutzen – Risiko -Abwägung) finden Sie unter nachstehenden Links:

www.swissmedicinfo.ch

BAG-Dokumente für Gesundheitsfachpersonen

Information des BAG zur Impfung

oder nationale Infoline COVID-19-Impfung, täglich 6-23 Uhr: 058 377 88 92

oder im Gespräch mit Ihrer Hausärztin!

Schnelltests für den Nachweis des SARS-CoV-2-Virus

27. Dezember 2020

In der Praxis Wengihof werden seit einiger Zeit nun auch zusätzlich zu den PCR-Tests COVID-19-Schnelltests angeboten. Ob ein Schnelltest oder ein PCR -Test durchgeführt wird, entscheidet je nach Situation beim Erkrankten die Ärztin. Schnelltests (wie auch die PCR-Tests) werden in der Praxis Wenighof nur bei Patienten durchgeführt, welche den aktuellen Testkriterien des BAG entsprechen und deren Kosten demzufolge vom Bund übernommen werden: bei Patienten mit Symptomen, bei asymptomatischen Patienten am 5. Tag der Quarantäne und am 5. Tag nach Meldung eines Kontaktes über die SwissCovid-App sowie auf Anordnung des Kantonsarztes.

Für alle Tests gilt nach wie vor: Nehmen Sie vorgängig unbedingt telefonisch mit uns Kontakt auf, um einen entsprechenden Testtermin festzulegen. Bitte erscheinen Sie nicht unangemeldet in unserer Praxis!

E-Mail-Benachrichtigungen der Praxis Wengihof abonnieren

27. Dezember 2020

Unser Tipp: Damit Sie laufend über Neuigkeiten informiert bleiben, die wir auf unserer Website publizieren, können Sie unsere E-Mail-Benachrichtigungen abonnieren.

Wie das geht? Auf jeder Seite oder jedem Blog-Beitrag auf unserer Website finden Sie rechts unten das Symbol zum Abonnieren. Wenn Sie darauf klicken, können Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben und dann auf „Anmelden“ klicken.


Dabei spielt es keine Rolle, wo Sie dies auf unserer Website tun. Sie erhalten immer eine Benachrichtigung zu allen neuen Informationen in unserem Blog oder zu geänderten Webseiten.

Im Anschluss erhalten Sie von uns eine E-Mail, mit der Sie das Abonnieren unbedingt bestätigen sollten, damit Sie die Benachrichtigungen auch tatsächlich erhalten. (Dieser Schritt ist leider nötig, um missbräuchliche Anmeldungen durch Dritte zu vermeiden.)


Am Besten gleich jetzt anmelden!